Wie lange gibt es Bahlsen schon?

Bahlsen wurde 1889 von Hermann Bahlsen gegründet. Er übernahm am 1. Juli 1898 das „Fabrikgeschäft engl. Cakes und Biscuits“ von H. Schmuckler in der Friesenstraße in Hannover und nannte seine Firma „Hannoversche Cakesfabrik H. Bahlsen“.

Welche Marken gehören zur Bahlsen Gruppe?

Das vielfältige Sortiment des Unternehmens ist in Deutschland unter den Marken BAHLSEN, LEIBNIZ, PiCK UP!, BRANDT und RAWBITE erhältlich.

Die Markenführung in den einzelnen Ländern kann gegenüber Deutschland unterschiedlich sein. So haben einige Länder eigene Marken, die nationale Produkte und Verbrauchergewohnheiten berücksichtigen. Außerdem sind die Kekse und Riegel von LEIBNIZ und PiCK UP! im Ausland zum Teil unter der Dachmarke BAHLSEN zu finden.

In Österreich zählen die Müsliriegel-Marke KORNLAND und in Polen die Gebäckmarken KRAKUSKI und HIT zum Portfolio von Bahlsen. HIT ist zudem als Submarke auch in vielen weiteren Exportländern zu finden.

Wie viel Kekse verkauft Bahlsen im Jahr?

Die Backstraßen müssen dabei eine enorme Nachfrage bedienen: Allein im Jahr 2017 wurden rund 142.686 Tonnen Süßgebäck gebacken und ausgeliefert.

Wieviel Umsatz macht Bahlsen im Jahr?

In 2017 hat die Bahlsen Gruppe einen Umsatz von 559 Mio. Euro erzielt.

Wie ist Bahlsen international aufgestellt?

Seit der Gründung des Unternehmens spielt das Auslandsgeschäft bei Bahlsen eine zentrale Rolle. Heute exportiert das Unternehmen seine Kekse in mehr als 55 Länder. Bahlsen hat Business Units in den Regionen:

  • Deutschland, Österreich & Schweiz
  • UK & Irland
  • Zentral- & Ost-Europa
  • West-Europa
  • Amerika
  • Mittlere Osten & Nordafrika
  • China
  • Asia Pacific

Wieviel Mitarbeiter arbeiten weltweit für Bahlsen?

Insgesamt arbeiteten für Bahlsen weltweit rund 2.830 Mitarbeiter.

Woher kommt der Begriff „Keks“?

Hermann Bahlsen brachte die Idee der fabrikgefertigten "Cakes and Biscuits" nach einem Aufenthalt in England mit nach Deutschland. Da es keinen deutschen Namen für das Gebäck englischen Ursprungs gab, deutschte Hermann Bahlsen das Wort "Cakes" im Jahr 1911 in "Keks" ein. Einige Jahre später wurde es unter diesem Begriff auch vom Duden aufgenommen.

Bietet Bahlsen Werksbesichtigungen an?

Diesen Wunsch können wir leider nicht erfüllen: Als Lebensmittelhersteller müssen wir im Interesse unserer Kunden strenge Hygienevorschriften einhalten und können deshalb keine Besucher durch unsere Produktion führen. Nur so können wir die bewährte und einwandfreie Qualität unserer Produkte gewährleisten.

Wie kann ich Fragen beantwortet bekommen, die in den FAQs nicht beantwortet werden?

Senden Sie uns gern eine Nachricht mit Ihrer Frage über unser Kontaktformular, welches Sie auf unserer Webseite unter "Kontakt" finden.

Was für Weizen verwenden Sie?

Bereits seit den 1980er-Jahren setzen wir beim Bezug unseres Weizenmehles für die deutschen Produktionsbetreibe auf die Hedwigsburger Okermühle, die ausschließlich Weizenprodukte aus kontrolliertem Vertragsanbau anbietet. Insgesamt stammt bereits 95% unseres in Deutschland verwendeten Weizens aus kontrolliertem Vertragsanbau, wodurch wir die Rückverfolgbarkeit und Transparenz vom Acker des Bauern bis zum Konsumenten dokumentieren können. Auch für die polnische Produktion haben wir begonnen, das Weizenmehl aus kontrolliertem Anbau zu beziehen und bauen dies sukzessive aus.

Was für Eier verwendet Bahlsen?

Bahlsen verwendet ausschließlich Eirohwaren, die aus alternativen Haltungsformen (Boden- oder Freilandhaltung) stammen. Wir beziehen die Eirohware aus KAT-zertifizierten Betrieben aus Deutschland und den benachbarten EU-Ländern. "KAT" steht für den "Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e.V.". Die Einhaltung der Tierhaltungsbedingungen und eine Rückverfolgbarkeit der eingekauften Eier wird regelmäßig von uns überprüft und wir fragen auch Bedingungen der Vorstufen ab. Bahlsen arbeitet somit ausschließlich mit Eier-Lieferanten zusammen, die die gesetzlichen Vorgaben des Tierschutzes vollumfänglich einhalten.

Verwendet Bahlsen Palmöl?

Bahlsen verwendet in seinen Produkten Palmöl. Aufgrund technologischer Eigenschaften ist Palmöl in Produkten wie Feinen Backwaren nicht ohne weiteres austauschbar: Einige Öle/Fette sind aus geschmacklichen Gründen nicht geeignet, andere bieten ein allergenes Potential. Zudem stehen andere Öle und Fette, die für unsere Produkte geeignet wären, nicht in der benötigten Menge zur Verfügung. Eine Substitution durch Öle wie etwa aus Sonnenblume, Soja oder Raps ist angesichts eines sehr viel höheren Flächenbedarfs der Pflanzen nicht sinnvoll. Die Palmöl-Pflanze beansprucht für den gleichen Ertrag bspw. etwa sechsmal weniger Fläche als Soja. Bei Soja und Raps muss man außerdem die Problematik um gentechnisch verändertes Saatgut beachten.

Ferner hängt von Palmöl die berufliche Existenz vieler Kleinbauern ab. Palmöl ist somit aus der heutigen Versorgungslage nicht mehr wegzudenken.

Wir achten bei dem von uns verwendeten Palmöl aber genau darauf, dass es aus nachhaltigem Anbau stammt. Seit 2004 fördert der RSPO (Round Table on Sustainable Palm Oil) in Zusammenarbeit mit den wichtigsten Palmölerzeugern Südostasiens und mit Unternehmen der gesamten Lieferkette der westlichen Welt nachhaltigen Anbau. Mit unserer Mitgliedschaft bei RSPO setzen wir uns genau für diesen Weg und damit für einen nachhaltigen Anbau von Palmöl ein. Außerdem sind wir seit 2014 auch Mitglied im Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP). Dieses Forum trägt dazu bei, dass möglichst schnell nur noch zertifiziertes Palm(kern)öl in Deutschland, Österreich und der Schweiz genutzt wird.

Was für Palmöl verwendet Bahlsen?

Bahlsen ist seit 2010 Mitglied des RSPO und hat im Jahr 2012 das in der Produktion eingesetzte Palmöl von konventionellem auf nachhaltiges Palmöl des RSPO Standards "Mass Balance" umgestellt. Für Bahlsen war diese Stufe allerdings nur eine Übergangslösung. Bis Ende 2015 erfolgte die Umstellung bei allen reinen Palmfetten, die direkt in unseren Werken verarbeitet werden, auf die höhere Stufe "Segregated". Dieser Schritt ermöglicht eine deutlich verbesserte Rückverfolgbarkeit des Rohstoffes. Wir sind auch regelmäßig in Malaysia und Indonesien - den beiden größten Palmöl-Anbaugebeiten - vor Ort, um mit eigenen Augen zu sehen, wie sich die Situation und die Entwicklung in den Anbaugebieten darstellen.

Was ist RSPO?

Der "Runde Tisch für Nachhaltiges Palmöl" (Round Table for Sustainable Palmoil, RSPO) wurde im Jahr 2004 auf Initiative des WWF ins Leben gerufen. Im RSPO haben sich Interessengruppen aus sieben Sektoren der Palmöl-Industrie zusammengeschlossen: Produzenten, Verarbeiter, Konsumgüterhersteller, Handel, Banken und Investoren, Umweltschutzorganisationen sowie Sozial- und Entwicklungshilfeorganisationen. Die Aufgaben der globalen Organisation bestehen darin, den Anbau und die Verwendung von nachhaltigen Palmölprodukten durch globale Standards sicherzustellen. Schonende Anbaumethoden sollen dabei gefördert und Umweltschäden insgesamt begrenzt werden.

Was bedeutet UTZ Zeichen auf den Produktverpackungen?

Bahlsen stellt seit Juli 2012 bei schokolierten Produkten auf UTZ-zertifizierten Kakao um. Insgesamt sind über 80% unseres verwendeten Kakaos bereits UTZ zertifiziert, d.h. dass der von uns verwendet Kakao aus nachhaltigem Anbau stammt.

Das Nachhaltigkeitsprogramm von UTZ zielt auf eine bessere Organisation unter den Kleinbauern und eine praxisnahe Ausbildung in den Plantagen der Farmerkooperativen ab. Diese Aspekte sind aus unserer Sicht die wirksamsten Hebel, um mehr Nachhaltigkeit im Kakaoanbau zu erreichen. Zusammen mit UTZ Certified engagieren wir uns dafür, dass die Beschaffung von nachhaltigem Kakao zur Selbstverständlichkeit wird. Das dokumentieren wir durch das UTZ Label auf unseren Verpackungen. UTZ unterstützt die Bauern, effektiver und wirtschaftlicher zu arbeiten, und zielt darauf ab, das Einkommen der Farmer und ihrer Familien zu verbessern. Die Schulungen umfassen die Bereiche Management, Anbaupraktiken, Umweltmanagement und soziale Arbeitsbedingungen; einmal im Jahr werden die geschulten Kleinbauern auditiert. Zu den Ausbildungsinhalten gehören u.a. Produktivitätsverbesserung, Aufrechterhaltung der Bodenfruchtbarkeit, Baumbestandserneuerung, integrierter Pflanzenschutz, Abfallmanagement, Sicherheitsmaßnahmen bei Unfällen und Eindämmung von Kinderarbeit.

Bahlsen ist im Übrigen auch Gründungsmitglied des "Forum Nachhaltiger Kakao", einer Multistakeholder-Initiative, dessen Ziel ebenfalls die Förderung nachhaltig erzeugten Kakaos auf Ebene der Gesamtbranche ist.

Wie lassen sich Bahlsen Produkte am besten aufbewahren?

Zur Aufbewahrung unserer Gebäcke empfehlen wir grundsätzlich eine kühle, trockene Lagerung, jedoch nicht im Kühlschrank. Nach dem Öffnen bewahren Sie das Gebäck entweder in einem Gefrierbeutel auf und verschließen diesen mit einem Aromaclip, oder Sie bewahren es in einer luftdicht verschlossenen Dose auf.

Wie kann ich Werbematerial bekommen?

Werbematerial wird meist für spezielle Aktionen und Promotions produziert und wird nur im Zusammenhang mit diesen Aktionen verteilt. Man kann es weder kaufen noch bestellen. In wenigen Fällen werden Restbestände in unseren Outlets angeboten.

Wie gehe ich mit einem zu reklamierenden Produkt um?

Sollten Sie mit einem Bahlsen-Produkt unzufrieden sein, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular, welches Sie auf unserer Webseite unter “Kontakt” finden.

Wo bekomme ich ein spezielles Produkt?

Nicht immer finden Sie bei Ihrem Einkauf das gesuchte Produkt. Kontaktieren Sie uns gern über unser Kontaktformular, welches Sie auf unserer Webseite unter “Kontakt” finden. In den meisten Fällen können wir Ihnen mitteilen, in welchem Lebensmittelgeschäft an Ihrem Wohnort das gesuchte Produkt gelistet ist.

Welche Produkte kann ich in Deutschland kaufen?

Sie haben ein Produkt im Urlaub gegessen oder gesehen und können es jetzt zuhause im Handel nicht finden? Aufgrund der regional unterschiedlichen Wünsche und Vorlieben unserer Kunden gibt es Abweichungen innerhalb der in den einzelnen Ländern angebotenen Sortimente. Das gesuchte Produkt ist also vielleicht nicht Bestandteil unseres in Deutschland angebotenen regulären Sortiments. Informationen zu unseren aktuellen Produkten finden Sie im Internet unter www.bahlsen.de, www.leibniz.de, www.pickup.de und www.brandt-kekse.de.

Wie kann ich Warenproben bekommen?

Wir erhalten viele Anfragen nach Produktproben. Eine Erfüllung aller dieser Anfragen würde unsere Möglichkeiten bei weitem übersteigen. Deshalb versenden wir grundsätzlich keine Warenproben.

Woher stammt der Name „AFRIKA“?

AFRIKA ist ein Produkt, das in den 50er/60er Jahren mit einer Reihe anderer Produkte für die Oper, oder das Theater entwickelt wurde. Es waren Produkte, die klein verpackt waren und gut in die Brusttasche oder Handtasche passten - ein kleiner Snack sozusagen. Diese Reihe an Produkten wurde nach den unterschiedlichen Kontinenten benannt. Da es sich bei AFRIKA um eine vollschokolierten Waffel handelt und der Kontinent Afrika – vor allem die Westküste – der weltgrößte Kakaoproduzent ist, lag die entsprechende Namensgebung besonders nahe. Die anderen Produkte der Reihe sind im Laufe der Zeit vom Markt verschwunden, nur AFRIKA hat überlebt und ist bis heute ein sehr beliebtes Produkt und wird im Gegensatz zu früher in großen Packungen verkauft.

Woher kommt die Bezeichnung „Russisch Brot“?

Über den Ursprung der Bezeichnung „Russisch Brot“ gibt es mehrere Auffassungen, die folgende ist die wahrscheinlichste: Russisch Brot ist im Sprachgebrauch aus „rösches Brot“ entstanden (rösch = knusprig, scharf gebacken). Brot ist in diesem Zusammenhang nicht Brot in unserem heutigen Sinn, sondern ein überlieferter sprachlicher Ausdruck aus dem 17. Jahrhundert. Damals bezeichnete man häufig mit Zucker hergestellte Backwaren als „Brod“.

Ist in den „ABC“-Tüten von allen Buchstaben die gleiche Anzahl enthalten?

Es werden von A bis Z alle Buchstaben in der gleichen Menge hergestellt. Produktionstechnisch bedingt ist es jedoch nicht möglich, ein bestimmtes Mischungsverhältnis zu gewährleisten. Beim Abfüllen der Tüten kommt es deshalb vor, dass einige Buchstaben mehr und andere weniger vertreten sind.

Seit wann gibt es den Klassiker „OHNE GLEICHEN“?

„OHNE GLEICHEN” gibt es seit 1900 auf dem deutschen Markt.

Woher kommt der Name „HANNOVER WAFFELN“?

Die „Hannover Waffeln” wurden bereits 1913 als „HANNOVER WAFFELN“ eingeführt. Der Name bezieht sich auf den Stammsitz von Bahlsen in Hannover.

Wie wird der „COMTESS Kuchen des Jahres“ ausgewählt?

Jedes Jahr werden verschiedene neue Geschmacksvarianten für den Rührkuchen „COMTESS“ entwickelt und von einem internen Team und von Verbrauchern getestet. Der Favorit wird zum „Kuchen des Jahres“ gewählt. Dieser ist für ein Jahr auf dem Markt erhältlich, bevor er von einem neuen „Kuchen des Jahres“ abgelöst wird.

Ab wann ist Weihnachtsgebäck erhältlich?

Jedes Jahr ab Anfang September bis Ende Dezember ist Weihnachtsgebäck im Handel erhältlich.

Warum ist immer ein Lebkuchen „verkehrt“ herum in der Verpackung?

Die Packungen werden an den Seiten zugeschweißt. Damit der Schokoladenboden durch die Wärme nicht schmilzt, wird ein Lebkuchen so gedreht, dass die nicht schokolierte Seite nach außen zeigt.

Warum heißt LEIBNIZ „LEIBNIZ“?

Unternehmensgründer Hermann Bahlsen benannte die „LEIBNIZ Cakes“, die er 1891 auf den Markt brachte, nach einem der bekanntesten Einwohner Hannovers, dem Universalgenie Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716). Nahrungsmittel nach bekannten Persönlichkeiten zu benennen, war zu Zeiten Hermann Bahlsens nicht unüblich (z.B. Bismarckhering, Schillerlocke, Mozartkugel).

Warum hat der „LEIBNIZ Butterkeks“ 52 Zähne?

Der im Jahr 1891 von Firmengründer Hermann Bahlsen auf den Markt gebrachte „LEIBNIZ Cake“ (später „LEIBNIZ Butterkeks”) hatte 52 Zähne aus rein ästhetischen Gründen: Mit dieser Anzahl, fand Hermann Bahlsen, hatten die Kekse das optimale Aussehen. Auch heute noch ist der „LEIBNIZ Butterkeks“ nur echt mit 52 Zähnen.

Warum haben andere LEIBNIZ Produkte eine unterschiedliche Anzahl von Zähnen?

„LEIBNIZ Vollkorn“ und „LEIBNIZ Landkeks“ haben nur 38 Zähne. Das liegt an der Konsistenz des Teiges, der etwas gröber ist als der normale Butterkeksteig. Die Zähne müssen deshalb größer sein: Bei 52 Zähnen wäre der einzelne Zahn zu fein und würde leicht abbrechen. Der „LEIBNIZ Choco“ hat 46 Zähne, weil der Keks etwas kleiner ist als der normale Butterkeks, da er noch mit Schokolade überzogen wird. Die Schokolade hat aber auch hier die 52 Zähne. LEIBNIZ Minis haben genau die Hälfte der Zähne eines „normalen“ LEIBNIZ Butterkekses, nämlich 26.

Welche Tiere sind in LEIBNIZ ZOO enthalten?

In den LEIBNIZ ZOO Packungen sind 17 verschiedene Tiere vorhanden: Nashorn, Schildkröte, Schaf, Eule, Pinguin, Affe, Eichhörnchen, Hase, Ente, Kamel, Katze, Elefant, Löwe, Bär, Hund, Esel, Pferd. In den ZOO Bauernhof Packungen sind 12 verschiedene Tiere enthalten: Kuh, Hund, Stier, Esel, Hahn, Ziege, Ente, Katze, Pferd, Schaf, Maus, Hase.

Warum ist das Verhältnis der Tierarten pro Packung „LEIBNIZ ZOO“ nicht immer gleich?

Das Mischungsverhältnis der „ZOO“-Packungen ist produktionstechnisch bedingt. Die Tierformen sind auf der Ausstechwalze in gleicher Anzahl vertreten. Nach dem Backen gelangen die Kekse in einen Sammelbehälter und werden von dort in die Tüten gefüllt. Daher ist die Anzahl der einzelnen Tierformen rein zufällig.

Kann ich eine LEIBNIZ ZOO Packung bestellen, in der nur ein bestimmtes Tier enthalten ist?

Produktionstechnisch bedingt ist es leider nicht möglich, ein bestimmtes Tier auszusortieren.

Wie bekomme ich die Butterkekse aus der Verpackung, ohne dass sie zerbrechen?

Die „LEIBNIZ Butterkekse“ sind der Packung leicht zu entnehmen, wenn man nach dem Öffnen mit dem Aufreißfaden die weiße Lasche komplett herauszieht und dann die Kekse aus der Verpackung herausschüttet. Auf diese Weise können die Keksstapel einfach entnommen werden. Dieser Hinweis ist auch auf der Rückseite der Packung zu finden.

Warum bleibt der LEIBNIZ Schriftzug beim Backen auf dem Keks?

Damit der Schriftzug nach dem Backen so aussieht, wie wir ihn kennen, wird der Teigausstecher schon entsprechend gestaltet. Dabei wird beachtet, dass der Teig während des Backprozesses etwas an Volumen zunimmt. Der Schriftzug im ungebackenen Teig ist also deutlich kleiner als im fertigen Gebäck.

Ich habe keine passende offene Position gefunden, kann ich mich initiativ bewerben?

Bitte prüfen Sie zunächst unsere aktuellen Stellenangebote - sollten Sie keine für Sie passende Stelle finden, können Sie sich auch gerne initiativ bewerben.

Kann ich den Stand meiner Bewerbung einsehen?

Im Jobportal kann der aktuelle Stand der Bewerbung jederzeit nachvollzogen werden. Auch wir haben ein großes Interesse daran, offene Stellen zeitnah neu zu besetzten. Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass ein professioneller Bewerbungsprozess auch etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Wer sieht meine Daten?

Alle persönlichen Daten aus Ihrer Bewerbung und alle Anlagen, die Sie in dieser Online-Bewerbung angeben, werden ausschließlich für die Bahlsen GmbH & Co KG und nur zum Zwecke der internen Auswertung, Zuordnung und Weiterleitung Ihrer Bewerbung erhoben, verarbeitet und genutzt. Sofern Sie uns nichts anderes mitteilen, gehen wir davon aus, dass wir Ihre Bewerbung für alle offenen Posten innerhalb unseres Unternehmens berücksichtigen und Ihre Unterlagen im Einzelfall an die entsprechenden Ansprechpartner übermitteln dürfen.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Daher bewahren wir Ihre Daten nach Durchführung des Bewerbungsverfahrens bei einer Ablehnung 12 Monate nach der Mitteilung der Ablehnungsentscheidung an Sie auf. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Wo finde ich Informationen zu Allergenen?

Alle als Zutat enthaltenen Allergene werden - durch Fettdruck optisch hervorgehoben - direkt in der Zutatenliste gekennzeichnet. Zusätzlich weisen wir freiwillig unterhalb der Zutatenliste mit dem Satz: "Auf der Anlage werden auch verarbeitet: ...." oder „Kann Spuren enthalten von: …“ auf technisch unvermeidbare Kreuzkontaminationen hin.

Auch auf einzeln verpackten Produkten sind mindestens die enthaltenen allergenen Zutaten und sofern zutreffend die Information der Kreuzkontaminationen angegeben, damit diese Informationen zur Verfügung stehen, falls die Außenverpackung bereits entsorgt wurde.

Ich habe eine Nuss-/Erdnussallergie, haben Sie nuss-/ erdnussfreie Produkte?

Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage eine Liste der Artikel, die keine Nüsse und/ oder Erdnüsse als Zutat enthalten.

Ein nuss-/erdnussfreies Werk betreiben wir nicht. Es kann deshalb vorkommen, dass auf derselben Produktionslinie Produkte mit Nüssen/Erdnüssen hergestellt werden. Trotz intensiver Reinigungsmaßnahmen und größter Sorgfalt können wir nicht ausschließen, dass so evtl. geringste Mengen von Nüssen/ Erdnüssen in Produkte gelangen können, die keine Nüsse/ Erdnüsse als Zutat enthalten.

Diese technisch unvermeidbaren Kreuzkontaminationen werden unterhalb der Zutatenlisten aufgeführt mit dem Satz: "Auf der Anlage werden auch verarbeitet: ...." oder „Kann Spuren enthalten von: …“. Wenn diese Sätze nicht angegeben sind, werden neben den in der Zutatenliste angegebenen keine weiteren Allergene auf derselben Produktionslinie verwendet.

Schreiben Sie uns bitte hierzu eine Nachricht über unser Kontaktformular unter dem Themenstichpunkt „Produkte“ und Sie erhalten eine Übersicht der Artikel ohne Nuss oder Erdnuss als Zutat.

Haben Sie laktosefreie Produkte?

Mit den LEIBNIZ MINIS Butterkekse und LEIBNIZ Fabelwesen haben wir seit diesem Jahr zwei gluten- und laktosefreie Produkte in unserem Sortiment.

Haben Sie ei-freie Produkte?

Leider betreiben wir kein Ei-freies Werk. Demzufolge kann es vorkommen, dass auf derselben Produktionslinie sowohl Produkte mit als auch Produkte ohne die Zutat Ei hergestellt werden. Trotz intensiver Reinigungsmaßnahmen und größter Sorgfalt können wir nicht ausschließen, dass evtl. geringste Mengen von Hühnereierzeugnissen in Produkte gelangen können, die kein Hühnerei als Zutat enthalten. Diese technisch unvermeidbaren Kreuzkontaminationen werden unterhalb der Zutatenlisten aufgeführt mit dem Satz: "Auf der Anlage werden auch verarbeitet: ...." oder „Kann Spuren enthalten von: …“. Wenn diese Sätze nicht angegeben sind, werden neben den in der Zutatenliste angegebenen keine weiteren Allergene auf derselben Produktionslinie verwendet.

Welche Zutaten tierischen Ursprungs verwenden Sie?

Bahlsen verwendet zur Herstellung seiner Markenprodukte außer Milcherzeugnissen, Honig und Eiprodukten nur pflanzliche Rohstoffe. Die von uns eingesetzten Milcherzeugnisse wie z.B. Süßmolkenpulver werden ohne Verwendung von tierischem Lab erzeugt. Auch alle bei Bahlsen verwendeten Emulgatoren wie z.B. „Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren“ werden nicht aus tierischen Bestandteilen gewonnen.

Kann ich den Salzgehalt je Produkt erkennen?

Wir geben auf jedem Produkt mindestens folgende Nährwerte pro 100g Produkt an: Energie in kcal und kJ, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß und Salz.

Die Angabe „Natrium“, die bisher auf den Verpackungen ausgewiesen wurde, ist nicht mehr zulässig. Anstelle dessen muss jetzt der Salzgehalt angegeben werden. Dafür muss das vorhandene Natrium, auch das natürlicherweise vorkommende, mit dem Faktor 2,5 in Salz umgerechnet werden. Hierbei handelt es sich aber nicht ausschließlich um Salz, das als solches zugeben wurde, sondern auch um den Natriumanteil, der zum Beispiel im Backtriebmittel enthalten ist.

Verwendet Bahlsen Zusatzstoffe?

Entsprechend der Bahlsen Qualitätspolitik verzichten wir schon seit vielen Jahren auf den Einsatz von Konservierungsstoffen, Antioxidantien und künstlichen Aromen. Die Verwendung von Zusatzstoffen findet nur in Ausnahmefällen und in sehr begrenztem Umfang statt, nämlich dort, wo technologisch und qualitativ eine Notwendigkeit besteht. Diese Notwendigkeit für den Einsatz muss für jeden Einzelfall nachgewiesen werden.

Unsere Qualitätspolitik trifft auf alle Marken-Produkte aus dem Hause Bahlsen zu. Unser Qualitätsanspruch und unsere Produktionssorgfalt verpflichten uns, dem Verbraucher ausschließlich sichere und qualitativ hochwertige Produkte anzubieten. Die Deklaration der Zutaten entspricht dabei selbstverständlich allen deutschen sowie europäischen gesetzlichen Vorgaben.