01.05.2020

Papier statt Plastik

 

Beim neuen gluten- und laktosefreien LEIBNIZ Butterkeks setzen wir bei Bahlsen erstmals auf ein Papier- statt auf ein Plastiktray. Mit dem Papiertray haben wir einen recyclingfähigen Sortiereinsatz entwickelt, der aus nachwachsenden Rohstoffen besteht und sich problemlos dem Altpapier zuführen lässt. Damit leisten wir einen Beitrag zur Reduzierung von Plastikmüll bei gleichzeitiger Beibehaltung unseres hohen Qualitätsstandards.

Das Papiertray stellt sicher, dass die leckeren LEIBNIZ Kekse nicht zerbrechen. Es wird von Hand gefaltet und kommt daher ohne Klebstoff aus. Das Material des Trays ist FSC und PEFC zertifiziert. Beide Zertifikate garantieren einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und leisten einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Wälder.

Bahlsens Bestreben nach immer besseren Lösungen, verbunden mit dem Verbraucherwunsch nach recyclingfähiger und insgesamt weniger Verpackung, ist unsere erste Maxime. Dabei gilt für uns: So wenig Verpackung wie möglich, so viel wie nötig, um Lebensmittelsicherheit und die Qualität unserer Produkte zu gewährleisten. Aus diesem Grund prüfen wir laufend wo wir Verpackungsmaterialien austauschen oder minimieren können. Das gilt sowohl für den Herstellprozess als auch für die Wahl der Verpackungen. Aktuell sind unsere Verpackungskomponenten, die ausschließlich aus Pappe und Papier bestehen, zu 100 Prozent recyclingfähig. Schaut man auf alle Verpackungsmaterialien, die wir einsetzen, liegt die Recyclingquote bei 90 Prozent. Unser Ziel ist es, möglichst bald eine hundertprozentige Recyclingfähigkeit zu erreichen.